50 Jahre "The International Leica Society"

 01. Dezember 2017 Redaktion
newsbild

Die "The International Leica Society" (LHSA) widmet sich seit 50 Jahren der Erforschung und Geschichte von Leica und der Anwendung deren Produkte, zum Auftakt des Jubiläumsjahres 2018 wurde eigens ein zu diesem Zweck designte Sonderedition des Leica Apo-Summicron-M 1:2/50 Asph. aufgelegt. Vom Design her erinnert das Objektiv an das Summicron 1:2/50 ASPH. von 1954 und vereint somit die Abbildungsleistung von heute mit dem Design der 50-er Jahre.

Das Objektiv gibt es in einer schwarzen Lackierung oder silbern verchromt, Objektivdeckel und Gegenlichtblende sind ebenfalls aus Messing gefertigt im Design des Objektivs. Das Objektiv ist mit einer Sonderseriennummer auf dem Blendenring versehen, auf dem Bajonettring findet sich zusätzlich noch das LHSA-Logo.

Natürlich ist dieses Sonderedition limitiert, insgesamt sind 500 Exemplare verfügbar, davon 300 in schwarz und 200 silber verchromt.

Die Objektive kommen ab 4. Dezember 2017 in einer hochwertigen Verpackung der ein Echtheitszertifikat beiliegt. Das Objektiv wird für 9100 Euro angeboten.

  • Info
  • Link Us
  • Technische Daten
  • Pressetext
Jan Korschikowski
Etwa seit 1990 habe ich für mich die Fotografie als Hobby entdeckt, angefüttert durch erste brauchbare Bilder mit einer 30 Mark Kamera aus der Grabbelkiste sollte es dann bald etwas besseres werden. Über meine erste Spiegelreflex der Minolta Dynax 300si ging es dann zur Dynax 5. Später kamen dann die Dimage 7i, Dynax 7D, Sony Alpha 100 und aktuell die Alpha 77 hinzu. Inzwischen sind auch schon einige Fotoausstellungen dazugekommen, die meisten aber zusammen mit dem Fotoclub Neustadt-Glewe e.V.
URL:
BBCode:
Html Code:
Brennweite:
50 mm
Lichtstärke:
f 2
Kleinste Blende:
f 16
Linsen/Gruppen:
8 Linsen in 5 Gruppen
Bildstabilisator:
Nein
Ultraschallmotor:
Nein
Objektivanschluss:
Leica M,
Staubschutz:
Nein
Spritzwasserschutz:
Nein
Filtergewinde:
E39 mm
Länge:
47 mm
Durchmesser:
53 mm
Interesse?
Die Kompletten Technischen Daten finden Sie in unserer Objektivdatenbank.

Leica Pressemeldung:

Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. "LHSA": Sonderedition zum Auftakt des 50-jährigen Jubiläums der "The International Leica Society" (LHSA)

Wetzlar, 30.11.2017 Seit 50 Jahren widmet sich die „The International Leica Society“ (LHSA) der Erforschung sowie Geschichte von Leica und der Anwendung der Produkte. Den Auftakt zum 2018 stattfindenden Jubiläum bildet eine eigens zu diesem Zweck designte Sonderedition des Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH.. Das Erscheinungsbild erinnert an das Summicron 1:2/50 von 1954. Die Sonderedition vereint somit die herausragende Abbildungsleistung des heutigen Objektivs, das erstmals die Möglichkeiten moderner digitaler Kameras hinsichtlich Kontrast und Auflösung in vollem Umfang nutzen konnte, mit dem Look aus den 1950er-Jahren.

Je nach gewählter Farbvariante der Sonderedition „LHSA“ erscheinen die äußeren, aus Messing gefertigten Teile in einer schwarzen Lackierung oder sind silbern verchromt. Dies gilt auch für die separate Gegenlichtblende im Stil der 1950er-Jahre und den Objektivdeckel, die ebenfalls aus Messing gefertigt werden. Während die Gravuren für die Feet-Angabe auf dem Entfernungseinstellungsring beider Varianten in Rot gehalten sind, unterscheiden sich die anderen Gravuren farblich je nach gewähltem Objektiv: Auf dem schwarz lackierten sind sie weiß und auf dem silbern verchromten sind sie schwarz. Die Sonderseriennummer wurde auf dem Blendenring eingraviert und ist bei der silbern verchromten Variante schwarz und bei der schwarzen Variante des Objektivs nicht farblich ausgelegt. Weitere Gravuren befinden sich auf dem Bajonettring: „MADE IN GERMANY“ und das LHSA Logo – beide nicht farblich ausgelegt.

Die schon zu einer guten Tradition gewordene Zusammenarbeit zwischen Leica und der LHSA hat bereits in der Vergangenheit verschiedene Sondereditionen hervorgebracht. Dazu gehören beispielsweise ein Set bestehend aus einer silbern verchromten Leica M6 und drei Summicron-M Objektiven mit verschiedenen Brennweiten von 1993 sowie eine Leica MP von 2003, welche mit einer speziellen Hammerschlaglackierung versehen wurde.

Die LHSA Sonderedition des APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. ist auf 500 Exemplare limitiert, davon sind 300 schwarz lackiert und 200 silbern verchromt. Beide  Versionen werden in einer besonders hochwertigen Verpackung – inklusive Echtheitszertifikat – ausgeliefert und sind ab dem 4. Dezember 2017 für eine unverbindliche Preisempfehlung von € 9.100 erhältlich.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Name:

Sicherheitscode:
Sicherheitscode


 
Anzeige

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

RSS Feeds

Feeds abonieren

Letzte News

Soziale Netzwerke

Anzeige
logo

© 2016 Real Space. All rights reserved | Design by W3layouts
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2017 by Nick Jones. Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.